Drucken
 

Förderkonzept

Aufgabe und Ziel unserer Schule ist es, alle Kinder unter Berücksichtigung ihrer individuellen Lernmöglichkeiten gleichermaßen und bestmöglich zu fördern. Wir unterstützen die Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, in ihren sozialen Verhaltensweisen, in ihren künstlerischen, praktischen und kognitiven Fähigkeiten und in ihrer Lernfreude.

 

Kinder, die Lernrückstände oder Lernprobleme haben oder Kinder, die von hoher Begabung sind, fördern wir entsprechend unserer pädagogischen, didaktischen und methodischen Möglichkeiten. Voraussetzung dafür, dass wir diese Aufgabe erfüllen können, ist die Kenntnis der individuellen Stärken und Schwächen der Kinder. Deshalb bitten wir Sie als Eltern, uns über die Besonderheiten ihrer Kinder zu informieren. Denn eine Überforderung führt gleichwohl wie eine Unterforderung zur Demotivation Ihres Kindes im schulischen Bereich. Wir legen hohen Wert darauf, Ihrem Kind gezielt helfen zu können.

 

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns besonders an dieser Stelle sehr wichtig. Wir nehmen uns Zeit für Elterngespräche z. B. zur Besprechung von Lernplänen, um den Entwicklungsfortschritt der Kinder zu begleiten. Die Möglichkeiten der Förderung und Forderung finden an unserer Schule im Bereich der inneren und äußeren Differenzierung statt.

Auch legasthene Kinder (Kinder mit Schreib- und/ oder Leseschwächen) und Kinder mit Dyskalkulie (Rechenschwächen) erfahren bei uns eine auf sie zugeschnittene Förderung. Die LRS-Gruppe trifft sich einmal wöchentlich. Fragen zum Thema Dyskalkulie beantworten unsere Mathelehrerinnen gern.